Herzlich Willkommen

bei der Familien-Partei-Europa

Nehmen Sie Platz und genießen Sie zukünftig die Fahrt in eine neue Familien-Politik.

Der Grundstein einer funktionierenden Gesellschaft liegt zweifelsfrei in den Familien. Wir leben in einer Zeit wo sich das Karussell des Lebens immer schneller und rasanter dreht.  Mehr, mehr, mehr, immer weiter, immer schneller, immer größer. Jeder versucht aufzuspringen, sich festzuhalten und sich zu berauschen. Immer mehr Menschen fallen jedoch aus diesem Karussell. Sie können sich nicht mehr festhalten, niemand hilft, jeder ist mit sich selbst beschäftigt und klammert sich so gut er kann fest.

Alles wird abgeworfen was notwendig ist um an Bord zu bleiben. Werte wie Toleranz, Nächstenliebe, Gemeinschaft, Zusammenhalt sind dabei genauso „Ballast“ wie ein Füreinander und Miteinander oder unsere christlichen Grundwerte im Allgemeinen. Die Fliehkraft unserer Gesellschaft wird dabei irgendwann so groß, dass bald niemand mehr sich auf dem Karussell des Lebens festhalten kann. Je schneller sich das Karussell dreht, umso mehr Kraft muss aufgewendet werden um an Bord zu bleiben. Zuerst fallen dadurch natürlich die Schwachen und Kranken heraus, dann Kinder und alte Menschen und ganze Familien die sich Ihre Kräfte untereinander aufteilen um aneinander zu helfen und zu stützen, Irgendwann wird sich niemand mehr an etwas klammern können oder einen passenden Halt finden.

Allein in Deutschland leben mittlerweile 25% unserer Kinder in Armut, beziehen 75% der Rentner eine Rente unter dem Sozialhilfeniveau. 35% aller Familien beziehen Hartz IV Leistungen. Sie alle sind bereits aus dem Karussell des Lebens geflogen und Europaweit werden es täglich immer mehr. Sie liegen am Boden, versuchen aufzustehen um erneut auf das Karussell des Lebens zu springen. Doch das Karussell ist bereits viel zu schnell.

Wir von der Familien-Partei Deutschlands rufen dazu auf das Karussell zu beschweren, statt Ballast abzuwerfen. Nur ein schweres Karussell dreht sich langsamer und bietet gewähr wieder aufzuspringen und sich auch halten zu können.

Wir wollen den abgeworfenen „Ballast“ wie unsere gesellschaftlichen und christlichen  Grundwerte, das Füreinander und Miteinander, den Respekt und die Toleranz die einst vom Bord geworfen wurden wieder aufsammeln und entsprechend platzieren.  

Dazu wollen wir die Familien absichern und stärken. Wir haben erkannt, dass der Grundstein einer funktionierenden Gesellschaft die Familien sind.

Daher werden wir bei der anstehenden Europawahl antreten für ein geeintes, gemeinsames Europa das an den christlichen Grundwerten ausgerichtet ist und Sozial ausgestaltet wird. Ein Europa wo unsere Kinder und Enkelkinder in Frieden, Freiheit und Wohlstand aufwachsen können. Helfen Sie mit, dass wir unseren Wahlerfolg aus 2014 wiederholen und weiter ausbauen können und erneut ins Europaparlament gewählt werden. Wir unterbreiten Ihnen im Wahlkampf ein entsprechendes Wählerangebot.

Lesen Sie dazu bitte unser Wahlprogramm auf den Homepageseiten www.familien-partei-europa.eu oder unter www.familiewählt.de nach.

Unterstützen Sie uns, in dem Sie mit Verwandten, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen über unsere Partei reden. Werben Sie für unsere gute Sache.

Jede Stimme zählt, keine ist verschenkt.

Am 26 Mai 2019 finden Sie uns als FAMILIE auf den Wahlzettel.

Vielen Dank für ihre Unterstützung!

Ihr

Helmut Geuking

Spitzenkandidat zur Europawahl 2019 der Familien-Partei Deutschlands

Wir für EUROPA – Starke Familien – Starkes Europa

Unser Wahlprogramm

- Eine Politik für Alle - Nicht nur für Familien

Momentan ist Familienpolitik im europäischen Parlament gar kein Thema.

Dies muss unbedingt geändert werden!

Die Europäische Union ist familienfreundlich auszugestalten.

So ist ein europäisches Kindergeld, welches zusätzlich zum nationalen Kindergeld existieren soll, ein Grundpfeiler einer neuen sozialpolitischen Ausrichtung.

 

Nur aus starken Familien heraus kann eine leistungsstarke Gesellschaft entstehen, die sich im globalen Wettbewerb behaupten kann.

 

So fordert die Familien-Partei Deutschlands grundlegend ein Erziehungsgehalt,

ein kostendeckendes Kindergeld und zusätzlich eine europäische Rente um insbesondere Eltern besser abzusichern.

Die Familien-Partei Deutschlands erhofft sich durch die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen, 

-> dass wieder mehr Kinder geboren werden; 

-> die Sozialsysteme finanzierbar bleiben; 

-> Eltern mehr Zeit für ihre Kinder haben; 

-> kein Kind in Armut aufwachsen muss;  

-> Abtreibungen aus sozialen Gründen nicht mehr durchgeführt werden;  

-> Unterhalszahlungen vorrangig durch eine Familienkasse geleistet werden; 

 -> Familien, vor allem Alleinerziehende nicht mehr dem Armutsrisiko ausgesetzt werden;

-> Frauen sich auch in jüngeren Jahren für Kinder entscheiden können, da sie finanziell abgesichert sind;

-> Schule, Ausbildung, Studium oder Erwerbstätigkeit auch nach der Erziehungszeit fortgesetzt werden können;

-> Kindererziehung und Erwerbstätigkeit sich besser vereinbaren lassen und die wirtschaftliche Benachteiligung der Eltern während der Kindererziehung und im Rentenalter aufgehoben wird!

 

Eine sozialpolitische Ausrichtung zum Wohle der europäischen  Bürgerinnen und Bürger ist längst überfällig!

 

Lesen Sie nachfolgend unser Programm für ein starkes Europa mit starken Familien!

 

 

Offizielle Website der Europäischen Union

Die EU im Überblick, Institutionen und Einrichtungen, Länder, Symbole, Geschichte, Fakten und Zahlen. MEHR

Europäisches Parlament

Was passiert gerade im Europäischen Parlament? Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Lesen Sie die aktuellen Meldungen, verfolgen Sie die Sitzungen im Livestream, und folgen Sie den MdEP in den sozialen Medien. MEHR

Familien-Partei – alle Unterlagen eingereicht.

Der Spitzenkandidat der Familien-Partei Deutschlands, Helmut Geuking, hat alle erforderlichen Unterlagen zur Europawahl 2019 fristgerecht beim Bundeswahlleiter persönlich übergeben.
„ Es war eine enorme Kraftanstrengung innerhalb der Frist über 4000 Unterstützungsunterschriften einzusammeln.
Meinen ganz besonderen Dank gilt daher den Bürgern die eine Unterstützungsunterschrift gezeichnet haben und den vielen fleißigen Sammlern. MEHR